Claudia Walker

Übersicht
Strommasten3

Co-Gesetz

Das Bundesamt für Umwelt BAFU informierte gestern über die Eröffnung der Vernehmlassung zur CO2-Verordnung. Dadurch kann vor der Abstimmung über das revidierte CO2-Gesetz zu den Umsetzungsfragen Klarheit geschaffen werden.

ProKilowatt-geschn

Konsultation ProKilowatt

Das BFE führt für die Bedingungen zur Ausschreibung 2022 eine öffentliche Konsultation durch. Die IGEB begrüsst die vorgeschlagenen Bedingungen vollumfänglich, da die vorgeschlagenen Änderungen für die Wirtschaft eine Erleichterung darstellen und sinnvoll sind.

Energie-Strommasten-geschn

Netzzuschlag

Die IGEB nahm zum geplanten Mantelerlass Stellung. Zusammenfassend ist festzuhalten, dass die Schweizer Produktionsstandorte bezüglich der Strompreise aktuell schon gegenüber den ausländischen Standorten benachteiligt sind. Ein Zuschlag auf das Übertragungsnetz im Umfang von maximal 0,2 Rp./kWh ist für die IGEB-Mitgliedfirmen eine grosse Belastung.

Stahl-Gerlafingen

Neues Mitglied

Die IGEB darf ein neues Mitglied begrüssen: die Stahl Gerlafingen AG. Als kompetenter Schrott-Recyclingpartner erzeugt die Stahl Gerlafingen AG jährlich etwa 668’000 Tonnen Bewehrungs- und Profilstahl auf modernen und technologisch hochstehenden Anlagen.

Wasser7-geschn

Versorgungssicherheit

Auf der Website Gruppe Grosser Stromkunden finden Sie eine interessante Analyse zur Energiestrategie 2050 und der Versorgungssicherheit in der Schweiz. Im Winter, wenn der meiste Strom benötigt wird, ist nach Wegfall der Kernenergie der Ersatz an Strom durch erneuerbare Energien schwierig zu decken.

Aletschgletscher2015-geschn

Gletscherinitiative

Die IGEB begrüsst es, dass der Bundesrat beschlossen hat, die Gletscher-Initiative zur Ablehnung zu empfehlen und ihr einen direkten Gegenentwurf gegenüberzustellen. Sie hat eine Vernehmlassung zum Gegenvorschlag eingereicht.

Bundeshaus_Bern-geschn

CO2-Verordnung

Der Bundesrat hat am 25. November 2020 die revidierte CO2-Verordnung per 1. Januar 2021 in Kraft gesetzt. Damit werden zentrale Instrumente des Klimaschutzes bis Ende 2021 verlängert und eine Regulierungslücke bis zum Inkrafttreten des totalrevidierten CO2-Gesetzes verhindert.

Strommasten

Energieperspektive

Die Hauptergebnisse der Energieperspektiven 2050+ liegen auf dem Tisch. Sie zeigen, dass die Schweiz ihre Energieversorgung bis 2050 klimaneutral umbauen und gleichzeitig die Energieversorgungssicherheit gewährleisten kann.

Stromfoto

Energiestrategie 2050

Die kurzfristigen Richtwerte bis 2020 zum Ausbau der erneuerbaren Energien und zur Verbesserung der Energieeffizienz in der Schweiz sind in Griffweite oder bereits erreicht. Das zeigt der heute publizierte dritte Monitoringbericht des Bundesamts für Energie (BFE).

Wasserkraft

Energiebereich

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 25. November 2020 punktuelle Änderungen von Verordnungen im Energiebereich beschlossen. Es handelt sich um Änderungen der Energieförderungsverordnung, der Energieverordnung, der Energieeffizienzverordnung, der Geoinformationsverordnung und der Stromversorgungsverordnung.

Klimwandel-BAFU

Klimawandel Schweiz

Eine interessante Studie über den Klimawandel wurde durch das BAFU und MeteoSchweiz gemeinsam unter dem Dach des National Centre for Climate Services erarbeitet. Mit aktuellen Daten beschreibt der Bericht Ursachen, Klimaänderung, Auswirkungen und Massnahmen und erläutert deren Zusammenhänge.

Photovoltaik

Revision EnG und StromVG

In einer Medienmitteilung informiert der Bundesrat über seine Sitzung vom 11. November 2020. Der Bundesrat führt die Revision des Energiegesetzes (EnG) und des Stromversorgungsgesetzes (StromVG) in einem Mantelerlass zusammen.

Trift_Gletscher

Speicherseen

Lesen Sie den interessanten Gastbeitrag von Barbara Egger-Jenzer in der NZZ am Sonntag. Sie erklärt, dass rund 60 Prozent des Schweizer Stroms aus den 600 Wasserkraftwerken stammen. Mit Stauseen in den Bergen lässt sich die Versorgungssicherheit in den kalten Monaten steigern.

bundeshaus-vorne

Ja zu CO2-Gesetz

Nach langjähriger Beratung hat das Parlament das neue CO2-Gesetz deutlich angenommen. Die Schweiz soll bis 2030 die Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 halbieren, wobei mindestens 75 Prozent der Massnahmen im Inland erfolgen sollen.

vonRoll5-geschn

Plenarversammlung

Die Sitzung fand Ende September bei der vonRoll casting ag statt. Die Mitglieder reisten aus der ganzen Schweiz an und sprachen über Themen wie die Strompolitik, die Gasversorgung, über Aktuelles aus dem CO2-Bereich und Vieles mehr.

Messsysteme-geschn

Eingabe StromVV

Mit der Umsetzung der Energiestrategie 2050 wurde die Einführung von intelligenten Messsystemen beschlossen. Die IGEB unterstützt die vorgeschlagenen Änderungen vollumfänglich. Sie erleichtern die Überwachung des Verbrauchs.

Strommasten3

Eingabe CO2

Die IGEB begrüsst die vorgesehenen Anpassungen der CO2-Verordnung. Insbesondere die einfache Methodik zur Verlängerung der bestehenden Zielvereinbarungen wird aus der Sicht der IGEB-Mitglieder positiv bewertet.

Wasser8-geschn

Eingabe Energie

Die IGEB begrüsst es, dass der Bundesrat auf einen wettbewerbsorientierten Ansatz bei der Förderung von erneuerbaren Energien eingeschwenkt ist. Der eingeschlagene Weg über die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) zieht teure Folgekosten nach sich.